Sehenswürdigkeiten

 

Auf Sizilien gibt es - wie in Frankreich (Ferien-Privat.de) - einiges zu erleben und viel zu sehen. Celafù und Mongerbino sind gute Ausgangspunkte, um die vielen Sehenswürdigkeiten von Sizilien (Ferien-Privat.de) zu entdecken. Die Hauptstadt Palermo liegt ganz in der Nähe. Bei Ausflügen auf der Insel kann man die vielen malerischen Orte und alten Bauwerke besuchen bzw. besichtigen.

 

Einflüsse der Griechen

 

Syrakus

Veranstaltertipp: Sprachreisen

Hermosa Sprachaufenthalte bietet Sprachaufenthalte auf Sizilien in verschiedenen Städten auf Sizilien für Erwachsene und Schüler an.

Syrakus war in der Antike eine sehr mächtige Stadt und stand damals besonders unter dem Einfluss der Griechen. Zu der Zeit entstanden unzählige Tempelanlagen, die noch heute viele Besucher in die Stadt locken. Der Apollontempel ist der älteste griechische Tempel und befindet sich ebenfalls in der Stadt. La Santa Maria delle Colonne ist eine Kathedrale von Syrakus und liegt sich auf der höchsten Stelle der Insel. Diese Kathedrale war Siedlungskern in der Antike. Unter byzantinischer Herrschaft erfuhr die Kirche eine Neugestaltung. Die Renovierungen und Umbauten, die über die Jahrhunderte stattfanden, führten zu dem jetzigen außergewöhnlichen Erscheinungsbild der Kathedrale. Syrakus liegt an der Ostküste der Insel.

 

Archäologische Stätten von Agrigent

Agrigent liegt an der Südküste der Insel. Ebenfalls südlich vom Zentrum befindet sich die archäologische Stätte von Agrigent. Dort kann man eindrucksvolle Funde aus der griechischen Baukunst entdecken. Man kann hier sehr gut erhaltene alte Tempel bewundern. Agrigent wurde 582 v. Chr. gegründet und hieß damals noch Akragas. Die vielen Tempel, die man hier besichtigen kann, zählen zu den best erhaltenen Tempel der griechischen Antike. Ferienwohnung Rab

 

Selinunt

Die Provinz Trapani befindet sich im Süden von Sizilien. Die Fundstätte Selinunt zeigt Überreste der alten griechischen Stadt Selinus. Die Stätte liegt in der Nähe der Stadt Castelvetrano an der Westküste. In den Ruinen können Sie die erste Wendeltreppe der Geschichte sehen. Die Ruinenstadt ist von alten Tempeln und Bauwerken geprägt.

 

Einflüsse der Römer

 

Villa Romana del Casale

Die Villa gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten der Insel. Sie liegt in der Nähe der Stadt Piazza Armerina, in der Provinz Enna. Der Komplex ist ca.1,5 Hektar groß und stammt aus dem 5. Jahrhundert nach Christus. Berühmt ist die Villa auf Grund des einzigartigen Bodenmosaiks. Rund 45 Räume sind noch erhalten. Die Villa wurde 1761 wieder entdeckt, jedoch erst im 20. Jahrhundert freigelegt. Die Villa gilt als Glanzstück der Spätantike und ist einen Besuch wert.

 

Das Antike Theater von Taormina

Das Teatro Greco in Taoramina hat römische Wurzeln. Der römische Bau wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. über einem kleineren griechischen Bau aus dem 3. Jahrhundert vor Christus errichtet. Das Theater wurde durch Kriege teils zerstört. Im 19. Jahrhundert begannen erste Restaurationsarbeiten an dem Gebäude. Die Öffnung der Außenmauer lässt einen wunderschönen Blick auf den Ätna und die Bucht von Giarini-Naxos zu.

 

Einflüsse der Araber

 

San Giovanni dei Lebbrosi

Die Bauwerke, die die Araber errichten ließen, wurden überwiegend von den Normannen nach eigenen Vorstellungen umgebaut. Ein arabisch-byzantinisch-normannische Stil entstand. Dieser Stil ist kennzeichnend für Sizilien. Die Kirche San Giovanni die Lebbrosi in Palermo ist die älteste Kirche der Stadt.1071 ließ Roger I. das Gebäude errichten. Im 12. Jahrhundert diente das Gebäude als Spital für Leprakranke, daher der Beiname. Die Kirche kennzeichnet das charakteristische Erscheinungsbild. Die Mischung der unterschiedlichen Bauepochen ist einzigartig und sehr schön.

 

Castello Ursino

Im 13. Jahrhundert gründete der damalige Kaiser Friedrich II. das Kastell Ursino. Das Kastell hat einen orientalischen Touch. Der Grundriss ist mit dem orientalischer Festungen zu vergleichen. Die Einflüsse der Araber und der Normannen macht die Festung so einzigartig. 1669 umfloss Lava das Gebäude, noch heute kann man Spuren der Lava hier finden.


Tipp: Ferienwohnung Rab

Ferienhäuser auf Mallorca finden Sie hier.